Möchten Sie Ihre Auswahl wirklich löschen?

Die kirchliche Trauung

Geschrieben von Team weddigo am 15.11.2016

Circa jedes zweite Brautpaar wünscht sich heute eine kirchliche Trauung. Einiges solltet ihr allerdings vorher beachten und gut planen. Was ist z.B. wenn ihr unterschiedlicher Konfession seid (evangelisch und katholisch) und wenn ihr beide katholisch seid, wie sieht es mit euren Sakramenten aus, wurdet ihr gefirmt? Die Firmung ist keine Pflicht, dennoch wird der Pfarrer mit euch über die Bedeutung der Firmung sprechen.

Seit 2009 ist auch eine reine kirchliche Trauung ohne vorheriger standesamtlicher Hochzeit möglich. Dieses bedarf der Genehmigung durch den zuständigen Bischof.

Achtung: Eine rein kirchliche Trauung ist allerdings zivilrechtlich nicht anerkannt.

Als nächstes solltet ihr euch Gedanken über eine katholische, evangelische oder ökonomische Trauung machen. Ist einer von euch beiden katholisch oder evangelisch, könnt ihr euch aussuchen, welche Trauung für euch in Frage kommt.

Entscheidet euch frühzeitig für einen Hochzeitsdatum, da Samstage sehr gefragt sind. Ebenfalls ist in manchen Gemeinde ein Ehevorbereitungskurs oder auch Ehevorbereitungsseminar gewünscht. Hier müsst ihr euch ebenfalls Monate im Vorraus anmelden.


Was benötigt ihr zu einer katholischen Trauung?


  • Eure Personalausweise
  • Eure Taufbescheinigung mit Ledigennachweis (dieser darf nicht älter als sechs Monate sein)
  • Das Firmenzeugnis, sofern die Firmung nicht mit im Taufschein eingetragen ist
  • Sofern bereits vorhanden, eine Heiratsurkunde oder die Anmeldung zur Eheschließung beim Standesamt
  • Sofern erforderlich, der Nachweis des Ehevorbereitungskurs-/seminar

Sollte einer von euch konfessionslos sein, bedarf es der Zustimmung des Bischofs.

Was benötigt ihr zu einer evangelischen Trauung?

  • Eure Personalausweise
  • Eure Taufbescheinigung mit Ledigennachweis (dieser darf nicht älter als sechs Monate sein)
  • Das Konfirmationszeugnis, sofern die Konfirmation nicht mit im Taufschein eingetragen ist
  • Sofern bereits vorhanden, eine Heiratsurkunde oder die Anmeldung zur Eheschließung beim Standesamt

Sollte einer von euch beiden der katholischen Konfession angehören, benötigt dieser die Erlaubnis der Gemeinde, sich evangelisch trauen zu lassen.


Damit ihr nichts vergesst, empfehlen wir unsere Checkliste zur Planung eurer Hochzeit. Registriere dich kostenlos und nutze unsere Checkloste völlig kostenlos.

Du möchtest deine Hochzeit planen und tolle Neuigkeiten von uns erhalten?

Registriere dich jetzt kostenlos!
Copyright © 2017 weddigo.de | Alle Rechte vorbehalten